· 

Hypnose und unser Unterbewusstsein

Alles, was fasziniert und die Aufmerksamkeit eines Menschen absorbiert, kann als hypnotisch bezeichnet werden. (Milton H. Erikson)

 

Hypnose kann den Raum für Veränderung schaffen.

 

Fast jeder hat schon tranceähnliche Phänomene erlebt.

Hatten Sie schon mal Tagträume? Die Umwelt um Sie herum nicht mehr wahrgenommen? Und Ihre Aufgaben automatisch erledigt?

Sind Sie schon mal völlig in einem Buch oder Projekt versunken? Die Zeit verflog ohne dass Sie es bemerkten? Oder Sie bemerkten nicht, wie jemand den Raum betrat?

 

Das alles sind Trancezustände. Hypnose ist die Art und Weise diese Trance zu erreichen, die eigene Motivation und die zielgerichtete Arbeit.

 

Bin ich auch hypnotisierbar?

 

Die Antwort ist nicht so einfach beantwortet. Aber grundsätzlich, JA!

Jeder Mensch ist hypnotisierbar, da es ein natürliches Phänomen ist. Es handelt sich um eine Fähigkeit, die jeder hat. Diese mit etwas Übung immer stärker wird.

 

Es kann allerdings situations- und kontextabhängig sein. Jetzt stellen Sie sich vor, Sie kommen zur Hypnose auf den Wunsch Ihres Partners. Vielleicht um mit dem Rauchen aufzuhören. Sie wollen jedoch nicht aufhören und sind nur hier, um den Frieden zuhause zu wahren. Hier kann es passieren, dass Sie nicht hypnotisierbar sind oder die Hypnose nicht wirkt.

 

In Hypnose begeben Sie sich auf eine Reise in Ihr Inneres. Sie bekommen einen Zugang zu Ihrem Unterbewusstsein.

 

Aber was ist das eigentlich? Und wieso ist es so wertvoll den Zugang zum Unterbewusstsein zu stärken?

 

 

 

Wir greifen mit nur ca. 5% unseres Bewusstseins in unsere täglichen Entscheidungen und Taten ein. Die restlichen 95% passieren in unserem Unterbewusstsein.

 

In unserem Unterbewusstsein sind unsere Ängste, Blockaden, inneren Kritiker, Konflikte und die dazugehörigen Erfahrungen gespeichert.

 

Sie haben in bestimmten Situationen oder vor bestimmten Situationen Angst? Sie meiden diese Situationen vielleicht auch bewusst (oder unbewusst) wo es geht?

 

Sie müssen vielleicht Ihrem Chef mitteilen, dass Ihnen ein Fehler unterlaufen ist, den es jetzt gilt auszugleichen. Sie wissen, dass Ihr Chef hier immer sehr ruhig und lösungsorientiert reagiert mit einer Grundeinstellung, dass Fehler menschlich sind.

Und trotzdem schwitzen Ihre Hände, Sie haben einen Klos im Hals, einen unangenehmen Druck auf Ihrer Brust und einen ganz flauen Magen. Wenn Sie es hier schaffen, trotzdem zu Ihrem Chef zu gehen um das Problem sachlich zu besprechen, ist es eine unangenehme Situation, aber für Sie vielleicht keine größere Belastung.

 

Was aber wenn:

 

  • Sie sich täglich mehrmals überwinden müssen um mit Ihrem Chef etwas zu klären
  • Sie vor jedem Teammeeting schon magengrummeln bekommen
  • Sie diesen Situationen auch in Ihrem Freundeskreis immer wieder begegnen
  • Sie Angst haben Ihre Bedürfnisse bei Ihrem Partner zu äußern und lieber selber zurück stecken

 

Das kann sehr belastend werden, vielleicht spüren Sie auch bereits wie Ihr Leidensdruck immer mehr steigt, Ihre Energie immer weniger wird? Oft fühlt man sich völlig Erschöpft und weiß gar nicht warum.

Die Angst fühlt sich so grundlos an? Es gibt ja oft „keinen Grund“. Keinen Grund den wir mit unserem bewussten Denken verstehen könnten. Hier werden vermutlich alte Erfahrungen getriggert und Sie fühlen sich dann auch wie damals. Unter Umständen handeln Sie auch so wie Sie es früher getan haben.

Stellen Sie sich vor, das ist eine alte Erinnerung aus Ihrer Kindheit, mit ca. 5 Jahren. Dann fühlen Sie sich wie damals in der Situation mit 5 Jahren und fallen auch in das gleiche oder ein ähnliches Verhaltensmuster von damals.

Wie handlungsfähig waren Sie mit 5 Jahren? Wie viele Optionen hatten Sie überhaupt zur Verfügung?

Das muss nicht so bleiben.

 

Sie können erfahren welche alten Erinnerungen in diesen Situationen getriggert werden und diese Situationen auflösen. Sowie es auch eine ganze Reihe an Methoden gibt, welche Sie direkt anwenden können um wieder die Kontrolle zu bekommen.  

In unserem Unterbewusstsein sind auch Ihre Ressourcen, Fähigkeiten, Ihr Mut, Ihre Stärke, Lösungen und vieles mehr gespeichert. Manchmal müssen wir uns unserer Stärken "nur" wieder bewusst werden.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0